Technik zum Anfassen: 4. Kölner Nacht der Technik am 14.06.2013

koelnernachtdertechniklogo
Ein ansteckendes Programm “made in Cologne” erwartet die Besucher bei der Technik-Nacht “watch.ing”, die diesen Freitag zum vierten Mal ihre Türen öffnet, um dem Publikum Einblicke hinter sonst verschlossene Werkspforten zu gewähren.

Was die NACHT DER TECHNIK zu bieten hat und worauf man sich als Besucher besonders freuen dürfte …

“Aufregend, überraschend, made in Cologne” – versprechen die Macher der Kölner Technik-Nacht und sind sich sicher, dass der “Technik-Virus”, der bereits in den letzten Jahren mehr als 15.000 Besucher befiel, auch dieses Jahr für Ansteckungsgefahr im positivsten Sinne sorgen wird.

Das Konzept der Kölner Ingenieur-Bezirksvereine VDI und VDE hat es in sich: 52 Wirtschaftsunternehmen der Region, Institutionen der öffentlichen Hand sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen zeigen für eine Nacht, weshalb sie es technisch vollkommen drauf haben.

Die Technikbetriebe aus den Bereichen Produktion, Verkehr, Energie, Umwelt, Kommunikation, IT, Medien, Medizin und Wissenschaft sowie viele spannende Veranstaltungsangebote versprechen eine Nacht der Superlative – mit Rekordbeteiligung von 30 “Wiederholungstätern” und 20 “Newcomern”.

Eintauchen in Geheimnisse aus Forschung, Entwicklung und Produktion

Technik hautnah zu erleben, Ideenreichtum und Know-how hinter Werkstoren und sonst verschlossenen Pforten zu entdecken – das Konzept zieht alle an, egal ob Jung oder Alt, ob Technik-Freak oder -Skeptiker.

“Wir sind überzeugt von unserem Konzept”, sagt Dipl.‐Ing. Winfried Wurster, Projektleiter der 4. Nacht der Technik. “Denn gerade die große Resonanz der Jugend zeigt, welche Faszination Technik auch heute noch ausübt. Mit der Kombination aus Information und Interaktion gelingt es uns immer wieder, Berührungsängste abzubauen, die junge Generation für die MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – sowie für technische Berufe zu begeistern und sie im besten Fall mit ihren zukünftigen Arbeitgebern zusammen zu bringen. Ein Erfolg, auf den wir besonders stolz sind.”

An der NACHT DER TECHNIK beteiligt sind u.a. der WDR, die Fordwerke in Niehl, die Fachhochschule in Deutz, die Deutzer Motorenwerke, der Flughafen Köln/Bonn, der CHEMPARK Leverkusen, RWE Power u.v.a.

Das vollständige Programm steht auf der Eventseite www.nacht-der-technik.de als pdf zum Download zur Verfügung.

EVENTFACTS

    Termin: Freitag, 14. Juni 18 Uhr bis 24 Uhr
    Info und Tourenstarts per Shuttle-Bus: ab Neumarkt
    Touren: 5 Touren und Einzelziele (rechts- und linksrheinisch)
    Diverse Sonderführungen mit Voranmeldung! (Frühzeitige Reservierung wird erbeten)
    Tickets (Eintritt in alle teilnehmenden Stationen u. regulären Führungen von 18 bis 24 h (außer Sonderführungen):
    Erwachsene: 13 €
    Ermäßigt (Schüler & Studierende & Besucher bis 16 Jahre & Rentner) 8 €
    Familienticket (2 Erwachsene und 2 Kinder) 25€

Weitere Infos zu Tickets und Vorverkauf

Quelle/Bild bzw. Logo: PR NACHT DER TECHNIK KÖLN


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.