Ultimativer Klick-Tipp: Die Top-5 der skurilsten Weihnachtsgeschenke

Weihnachtszeit ist Gutscheinzeit. Aber von wegen x-beliebige Gutscheine! Regiondo, die Berliner Plattform für Freizeitaktivitäten stellt ihre Top 5 der ungewöhnlichsten Geschenke vor. ThirtyUp hat sich von der deutschlandweiten Wunschliste anregen lassen…

Von verliebten Meerschweinchen und putzenden Männern – Die Top 5 der skurrilsten Weihnachtsgeschenke

In der Vorweihnachtszeit boomen allerorten Geschenkbestellungen. Zu den Beliebtesten gehören auch Geschenkgutscheine, zum Beispiel für Verwöhnmassagen, Personal-Trainer-Stunden oder Kochkurs, stellt die Freizeitplattform Regiondo fest. Neben den allseits beliebten Geschenkgutscheinen ist in diesem Monat auch die Nachfrage nach besonders ungewöhnlichen Geschenkgutscheinen angestiegen. Hier sind die Top 5 der skurrilsten Weihnachtsgaben.

Platz 1: Partnervermittlung für Meerschweinchen

Ein Anbieter bei Landshut verleiht Meerschweinchen an Menschen, deren haarige Vierbeiner verwaist oder verwitwet sind. Der Hintergrund ist, dass Meerschweinchen Rudeltiere sind und es somit für das hinterbliebene Tier „ein schlimmes Schicksal ist, wenn es in ein Tierheim abgeschoben würde“, so der Anbieter auf seiner Profilseite bei Regiondo. Damit auch das verliehene Meerschweinchen keine Trennungstraumata erleben muss, wird jedes Tier grundsätzlich nur einmal verliehen. „Wenn es zurückkommt, bleibt es je nach Alter entweder für den Rest seines Lebens beim Züchter oder wird an einen endgültigen Platz vermittelt“, so der Meerschweinchen-Verleiher weiter.

Zum Fest der Liebe das Liebesleben der Tiere unterstützen hilft www.regiondo.de

Zum Fest der Liebe das Liebesleben der Tiere unterstützen hilft www.regiondo.de

Platz 2: Eine „Helfende Hand“ für Weihnachtsgestresste

Der Münchner Anbieter, der seine „Helfende Hand“ vermietet, trifft den Zahn der Zeit: Gerade im Dezember, wo der Stress bei vielen Menschen auf einen unermesslichen Pegel steigt, kommt sein Service, der von Arbeiten wie Rasenmähen, Einkaufen oder Autowaschen alle Alltags-Arbeiten umfasst, als Weihnachtsgeschenk wie gerufen. Entsprechend groß ist die Nachfrage. Die „helfende Hand“ kann stundenweise für 17,50 Euro verschenkt werden.

Platz 3: Putzkurs für Männer

„Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann“, bis er zu Weihnachten einen Putzkurs für Männer geschenkt bekommt. Auf dem Ferienhof Frohne bei Osnabrück lernen Männer, was es bedeutet, das Heim auf Hochglanz zu halten. Zum Abschluss gibt es ein Putzdiplom, das als stetige Erinnerung über seiner Lieblings-Socken-Ablagefläche aufgehängt werden kann.

Platz 4: Laserjagd im Bunker

Die amerikanische US-Sitcom “How I met your Mother” hat inzwischen auch Kultstatus in Deutschland erlangt. So anscheinend auch die Hobbys der Serien-Protagonisten. Die Lieblingsbeschäftigung des verrückten Charakters „Barney Stinson“, nämlich „Lasertag“ spielen, steht hoch im Kurs bei Weihnachtsmännern. Der Anbieter „Lasergame Berlin“ hat den Trend erkannt und das populäre Laser-Spiel aus den USA in einen alten Berliner Zivilschutzbunker gebracht. Ausgerüstet mit infrarotsensiblen Weste, an der mehrere Sensoren angebracht sind, jagt man seine Gegner per Laserstrahl durch den 350 m² großen Bunker und versucht sie, möglichst oft zu treffen. Die Laserkleidung speichert die Treffer und entscheidet so über den Gewinner.

Platz 5: Mit dem U-Boot durch Brandenburg

Statt langweiliger Unterhosen verschenken Brandenburger in diesem Jahr lieber spannende U-Bootfahrten durch heimisches Gewässer. Dafür bietet die Nemo Tauchtouristik GmbH entsprechende Touren in einem kleinen 2-sitzigen Sport-Tauchboot durch den Helenensee bei Frankfurt an der Oder an. Ein erfahrener Pilot steuert den Passagier zirka 45-50 Minuten lang durch die brandenburgische Unterwasserwelt.

Aufregend: Die Fahrt durch Brandenburgs Gewässer per U-Boot. Quelle: Regiondo

Aufregend: Die Fahrt durch Brandenburgs Gewässer per U-Boot. Quelle: Regiondo

Die Geschenkidee im Rheinland: „Balance verschenken“

Slacklining in Köln - eine trendige und gesunde Idee! Quelle: Regiondo

Slacklining in Köln - eine trendige und gesunde Idee! Quelle: Regiondo

Auch für Kölner hat Regiondo Geschenkideen im Weihnachtssack, zum Beispiel „Balance verschenken“ mit dem neuen Trendsport Slacklining. In dem Workshop, der ab Januar in Köln angeboten wird, geht es darum, sich möglichst elegant auf einem nachgebenden Gurt zu bewegen, der in etwa 30 Meter Länge zwischen zwei fixen Punkten gespannt wird – Saltos, Drehungen und Hinsetzen inklusive. Der Sport, der aus der Kletterszene stammt, wirkt wahre Wunder: Slacklining stärkt nicht nur das physische Gleichgewicht, Körpergefühl und -Spannung, sondern beeinflusst auch das psychische Gleichgewicht positiv, indem es die Koordinationsfähigkeit und Konzentration fördert. Für alle, die nach anderen Ausgleichsmöglichkeiten im stressigen Alltag suchen, bietet Regiondo viele weitere buchbare Kurse und Workshops in Köln und Umgebung.

Über Regiondo: Regiondo (www.regiondo.de) ist die erste Adresse im Internet, die Angebote rund um Freizeitgestaltung in Deutschland auf einem Online-Marktplatz vereint. Anbieter können ihre Angebote unkompliziert und kostenlos auf der Plattform einstellen. Regiondo macht die verschiedenen Freizeitmöglichkeiten nach Entfernung, Thema und Preis vergleichbar und ermöglicht so den Nutzern eine unkomplizierte Suche sowie die direkte Online-Buchung der Tickets auf der Website.


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)