Mit Baby ins Museum: stART – Kunst für Berufstätige bietet ‚KUNST + KIND’ für junge Eltern

Im Oktober 2011 ging die neue Reihe für junge Eltern an den Start und gleich waren die Führungen zu Highlights im Museum Ludwig und im Wallraf-Richartz-Museum gut besucht. Seitdem findet jeweils am ersten Mittwoch des Monats eine 45-minütige Führung für kunst- und kulturell interessierte Eltern mit Kindern unter einem Jahr statt.

Der nächste Termin, 07.12.2011: WARHOL 60’s Glamour ist schon komplett ausgebucht, aber neue Termine für 2012 stehen bereits fest…

 

 Mit Kind und Kegel ins Museum?

„Aber wir haben doch ein Baby!“ Für junge Eltern, deren Nachwuchs noch jünger als ein Jahr ist, wirft die Frage nach dem Kunstgenuss häufig ein Problem auf. Denn es ist organisatorisch anstrengend und manchen Jung-Müttern oder -Vätern auch eher unangenehm, weil sie befürchten, dass andere Museumsbesucher schnell genervte Blicke werfen. Kunstgenuss ist den ganz Kleinen schließlich noch fremd und ein herzhafter Schrei nach Nahrung, Windelwechsel oder Streicheleinheiten könnte hörbar in die museale Atmosphäre eingreifen. Dazu hat sich nun die Initiative stART – Kunst für Berufstätige ein Programm einfallen lassen, das jungen Eltern den dafür genau passenden Rahmen verschafft.

KUNST + KIND: Aktion bietet Kunstinteressierten Raum, Zeit und Vernetzung

Seit zwei Monaten veranstaltet die Initiative des Vereins ‚Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig‘ nun jeden ersten Mittwoch im Monat abwechselnd in einem der Museen eine spezielle Kunstführung für Eltern mit Babys bis etwa ein Jahr. Angenehm für die Jungeltern, wenn sie bei der 45 Minuten dauernden Führung jederzeit den Raum verlassen können, sich keine Sorgen um Unverständnis oder akustische Untermalungen ihres Nachwuchses machen müssen. Der Wiedereinstieg in die Führungen ist dabei jederzeit möglich. Im Anschluss besteht bei einem gemeinsamen Getränk im Museumscafé die Option, sich mit den anderen Gruppenteilnehmern zu vernetzen, Kontakte zu knüpfen und über Erlebtes auszutauschen.

Die Teilnahme kostet 10 € (5 € für Mitglieder), darin ist ein Tagesticket für das jeweilige Museum enthalten. Weitere Informationen und Programmübersicht auf: www.start-freunde.de

ThirtyUp Magazin im Gespräch mit Anita Hachmann, Leiterin der Initiative stART – Kunst für Berufstätige:
TU: Frau Hachmann, wie kommt Ihr neues Angebot bei den Eltern an?

Hachmann: Die Resonanz ist überwältigend und viel größer als erhofft. Eltern sagen uns: „Genauso ein Angebot hat in Köln noch gefehlt!“ Viele Eltern sind zwar bereits gut mit anderen Eltern vernetzt, aber der Fokus liegt thematisch meist auf den Kindern. Unser Programmangebot richtet sich in erster Linie an die Mütter und Väter. Die können so einfach Zeit für sich rausholen, haben keinen Organisationsstress weil sie ihr Baby in dieser Zeit nicht betreuen lassen müssen. Gleichzeitig lernt man andere kunstinteressierte Menschen kennen, die ebenfalls junge Eltern sind und sich gerade in derselben Lebensphase befinden. Daher bieten wir im Anschluss an unsere Veranstaltung immer die Möglichkeit an, sich bei einer Tasse Kaffee auszutauschen. Auch hier ist der Zuspruch sehr groß. Unser jüngster Teilnehmer war 4 Wochen alt. Da ist gerade die Zusammensetzung der Gruppe – alles Väter und Mütter mit Babys – extrem wichtig. Das Verständnis anderer Eltern für ein vielleicht doch mal lärmendes Kind ist größer und so wird der Museumsbesuch für alle Eltern einfach entspannter.

TU: Ihr aktueller Termin ist bereits ausgebucht. Wie geht es im neuen Jahr weiter?

Hachmann: Für die aktuelle Veranstaltung haben wir schon 50 Anmeldungen erhalten, obwohl nur 10 Plätze frei sind. Wir geben uns derzeit Mühe, das Angebot weiter auszudehnen. Für das kommende erste Halbjahr in 2012 ist eventuell ein zweiter Termin nachmittags angedacht. Versprechen kann ich aber, dass der Warhol-Termin am 01. Februar 2012 um 11 Uhr nochmals wiederholt wird. Anmeldungen nehmen wir ab heute entgegen.

TU: Vielen Dank für das Gespräch, Frau Hachmann, und weiterhin viel Erfolg für Ihr Programm.

EVENT-TIPP: KUNST + KIND

Ort: Museum Ludwig, Köln
Datum:
07.12.2011 (ausverkauft) + 01.02.2012 (Anmeldung ab 05.12.2011)
Thema: Warhol 60’s Glamour
Auf den Spuren der Künstlersuperstars Warhol, Rauschenberg & Co., die zu den klangvollsten Namen der Kunstgeschichte gehören. Die Kunsthistorikerin Stefanie Grünes entführt anhand ausgewählter Werke des Museum Ludwig zurück in das glamouröse New York der 1960er Jahre und zeigt auf, wie New York in den 50er und 60er Jahren zum Mittelpunkt der internationalen Kunstszene wurde und wie sich die damaligen Veränderungen in Kunst und Kunstmarkt noch in die Kunstwelt des 21. Jahrhunderts auswirken.
Eintritt: Im Eintrittspreis von 10 € (ermäßigt: 5 €) ist ein Tagesticket für das Museum enthalten, so dass besonders Kunsthungrige ganztägig in der Sammlung des jeweiligen Hauses ein und ausgehen können.
Weitere Infos und Anmeldung: Auf der Website der Intitiative stART – Kunst für Berufstätige: www.start-freunde.de

Foto: Auftaktveranstaltung KUNST+KIND 5. Okt. ’11 © stART – Kunst für Berufstätige
Interview & Redaktion: Martina Troyer


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)