Verreisen zum Jahreswechsel: Silvester feiern im Ausland

silvester_verreisen
Lauter, größer und heller – Hauptsache es knallt und macht ein ordentliches Spektakel. Wir Deutschen lieben Silvester mit all seinen Feierlichkeiten und dem finalen Feuerwerk. Doch wo in Europa können wir eigentlich noch standesgemäß den Jahreswechsel zelebrieren? Für welche Städtereise lohnt es sich, das Feuerwerksgeld zu investieren?

Das Online-Reiseportal www.ab-in-den-urlaub.de zeigt auf, welche weltweiten Metropolen für eine außergewöhnliche Silvesterparty zu empfehlen sind (Stand: 21.11.12)

Französische Beschaulichkeit in der Stadt der Liebe

Paris entwickelt sich zu Silvester in eine lichtdurchflutete Stadt, welche dem Besucher Abwechslung bietet und bleibende Eindrücke hinterlässt. Alljährlich umhüllt ein imposantes Feuerwerk den weltbekannten Eiffelturm, wobei eigene, private Knallkörper verboten sind. Verfolgen lässt sich das Spektakel besonders gut zum Beispiel vom Place de la Concorde, dem größten Platz in Paris. Oder man begibt sich in das Künstlerviertel Montmartre, welches mit der weiß strahlenden Basilika Sacre Coeur und einem grandiosen Ausblick auf einem Hügel liegt.
Als Stadthotel ist hierfür aktuell unter anderem das in der Nähe des Gare du Nord gelegene 2 Sterne Hotel Little buchbar (inklusive Flug ab Frankfurt/Main, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 705 €). Ebenso verfügbar ist das zentrale 2,5 Sterne Inter Hotel Du Calvados, nur wenige Gehminuten vom Place de Clichy entfernt (inklusive Flug ab Düsseldorf, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 741 €).

Per Wiener Walzer ins neue Jahr

Wien überrascht am letzten Tag des Jahres mit einer jugendlichen Verspieltheit. Diese paart sich mit klassischen Elementen der ehemaligen Kaiserstadt und lässt eine europäische Metropole entstehen, welche jedes Jahr aufs Neue Tausende von Besuchern anlockt. Jene spüren die Lebensfreude – ob auf dem beliebten Silvesterpfad, welcher an 13 Standorten mit Karaoke, Operetten und Klassikern zu unterhalten weiß oder auf dem Stephansplatz, wo zum riesigen Walzertanzkurs geladen wird.
Für 2 Uhr morgens ist die offizielle Sperrstunde angesetzt. Nun genießt man entweder das spannende Nachtleben oder sucht den Weg zurück zum Hotel. Hierfür gibt es zum Beispiel das 2 Sterne Hotel Kolping Wien Zentral, in der Nähe der Mariahilfer Straße (mit Eigenanreise, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 348 €). Eine Reservierung ist außerdem für das 2 Sterne Hotel A&O City Stadthalle möglich (mit Eigenanreise, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 366 €)

„New Year’s Eve“ auf der Insel

London lockt mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und einem der spektakulärsten Feuerwerke Europas. Das bekannte Riesenrad London Eye sowie die komplette Themse im Zentrum der Stadt lassen den Himmel erstrahlen. Beste Sicht haben Sie in den Viewing Areas entlang des Westufers des Flusses oder vor riesigen Leinwänden auf dem Trafalgar Square.
Angebote gibt es momentan zum Beispiel für das 3 Sterne Hotel Travelodge Marylebone. Es liegt nur wenige Gehminuten vom weltbekannten Madame Tussauds entfernt und bietet damit eine Toplage (inklusive Flug ab Köln/Bonn, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 711 €). Das 3 Sterne Hotel Thistle City Barbican, welches 4 von 5 Sterne bei dem www.holidaytest.de Kunden-Gütesiegel besitzt, ist derzeit ebenfalls buchbar (inklusive Flug ab Köln/Bonn, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 797 €).

Silvester wie im Fernsehen

New York, die Stadt die niemals schläft, darf in einer Auflistung spannender und außergewöhnlicher Silvesterfeierlichkeiten natürlich nicht fehlen. „The Big Apple“ wird jedes Jahr als Musterbeispiel für eine der eindrucksvollsten Partystädte weltweit präsentiert, meist mit der riesigen Kristallkugel am Times Square. Um diese Feier hautnah erleben zu können, empfiehlt sich ein frühes Erscheinen – bereits zur Mittagszeit beginnt eine weiträumige Absperrung des Times Square, um dem großen Besucherandrang Herr zu werden. Nicht vergessen sollte man bei teils niedrigen Temperaturen unter 0 Grad auf gar keinen Fall seine warme Kleidung!
Flüge nach New York werden von Tag zu Tag teurer. Deswegen liegen die aktuellen Flug+Hotel Pakete bereits auf einem preislich gehobenen Level. Derzeit buchbar ist noch das 3,5 Sterne Hotel Doubletree New York Financial District, mitten im Finanzviertel der Stadt gelegen (inklusive Flug ab München, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 2226 €). Empfehlenswert ist ebenso das zwischen dem Broadway und der 8th Avenue liegende 3 Sterne Hotel Amsterdam Court New York (inklusive Flug ab München, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 2451 €).

Anstoßen am Brandenburger Tor

Berlin feiert alljährlich den größten Neujahrsempfang in ganz Deutschland. Eine gigantische Partymeile, welche sich von der Siegessäule, über die Straße des 17. Juni, bis hin zum Brandenburger Tor zieht, bietet Platz für tolle Live-Bands und mehr als 1 Millionen Besucher. Bis zum mitternächtlichen Countdown ist genügend Zeit, um verschiedene kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt zu probieren und sich auf das grandiose Feuerwerk im Himmel über der deutschen Hauptstadt zu freuen.
Im Anschluss beginnt die kunterbunte Clubnacht. Jeder musikalische Geschmack wird dabei abgedeckt. Als Hotel ist aktuell das 2 Sterne Hotel Ibis Berlin Mitte zu empfehlen, welches mit einer idealen Lage im Zentrum zu überzeugen weiß (mit Eigenanreise, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 352 €). Etwas abseits vom Trubel gelegen, aber dennoch nur einen Spaziergang vom beliebten Kurfürstendamm entfernt, liegt das attraktive 3 Sterne Mark Apart Hotel (mit Eigenanreise, vom 30.12. bis 02.01. für 2 Personen, ab 408 €).

Zeitnah buchen lohnt sich

Städtereisen über die Feiertage liegen im Trend. Neben diesen Reisezielen locken weitere europäische, wie auch weltweite Metropolen mit spannenden und aufregenden Silvesterpartys. Hotelzimmer und speziell Flüge sind dementsprechend bereits stark nachgefragt.

ThirtyUp meint: Wer sich für eine Reise über Silvester interessiert, sollte nicht zu lange zögern, sich zu Wunschzielen und Möglichkeiten über Online-Reiseportale (z.B. www.ab-in-den-urlaub.de)  informieren und kurzfristig buchen, denn dann ist die Auswahl eindeutig noch am größten.

Quelle/Text: PR Unister GmbH

Foto: © anweber – Fotolia.com


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.