Kunst- und Musikinstallation zur Entschleunigung: tOM Sonnentrommler und Kirches-Ban.de in Köln

Klang-, Licht- und Rauminstallationen gibt es noch bis zum 27.11. im Hochbunker Körnerstraße zu erleben. Parallel kann man die Musik und Skulpturen der beiden Künstler außerdem in einer Atelieraustellung bis zum 20.12.2011 im Kunstraum Ba Cologne in Köln-Ehrenfeld hören und sehen.
Reise durch Licht und Dunkelheit, Tag und Nacht

Sieben Jahre arbeitete Thomas Grube, auch bekannt als DERGRUBE an seinem Projekt „Die Geburt der Sonnentrommel“. Dabei wurden Erd-, Mond- und Sonnenfrequenzen promillegenau in den menschlichen Hörbereich gebracht. Was sich hier nach höhrere Esoterik anhört, ist laut Künstler wissenschaftlich und ethnologisch fundiert. Komplizierte mathematische Berechnungen brachten zutage, dass der Grundton des Menschen ein angenehmes „g“ ist. Die Wirkung der Musik und das Zusammenspiel von Kunst, Farbe und Klang ist ein besonderes Erlebnis. „Die Geburt der Sonnentrommel“ nimmt den Hörer mit auf eine Reise in den Urkreislauf  von Anfang und Ende, von Licht und Dunkelheit, von Tag und Nacht.“

Wenn ein Entschleunigungskünstler und ein Obstallationskünstler zusammenkommen

„Entschleunigung“ ist das Thema des Klangkünstlers tOM Sonnentrommler und Besucher der Aussstellung staunten über die wohltuenden und heilsamen Klänge. „Mein Musikprojekt entschleunigt die Hektik unseres Alltags und bewirkt eine Versöhnung von Kopf und Bauch“ erklärt Musiker Thomas Grube seine Produktion. Gemeinsam mit dem Obstallationskünstler Kirches-Ban.de kümmern sie sich um die Frage, „ob das Ur-Weibliche die intuitive Kraft unseres Universums ist“. Eröffnet wurde die Kunstaktion bereits am 10.11. im Hochbunker, Körnerstraße 101 in Köln-Ehrenfeld von Bezirksbürgermeister Josef Wirges. Sie bildete den Auftakt zur diesjährigen Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus.

Wo kann man sehen, hören, staunen?

Die Kunstaktion bOM! läuft noch bis zum 27.11. im Hochbunker Körnerstraße 101 in Köln-Ehrenfeld.

Öffnungszeiten: Mi u. So. von 16 bis 19 Uhr.

Die Veranstaltung endet mit einer Kunst-Prozession am So. 27.11. um 15 Uhr vom Kunstraum Ba Cologne zum Hochbunker Körnerstraße.

Im Kunstraum Ba Cologne kann man noch bis 20.12. die Langfassung (Original CD-Fassung) von „Die Geburt der Sonnentrommel“ im Rahmen einer Ausstellung von Skulpturen und Obstallationen von Kirches-Ban.de erleben.

Öffnungszeiten: Di. und Do. 16-19 Uhr, So. 11-18 Uhr.

Was sagt ThirtyUp dazu?

Diese Musik und Begegnung mit der Kunst kann man nicht erklären, man muss sie erleben. Einfach mal ausprobieren!

Zu den Künstlern:
Kirches-Ban.de: Dahinter verbirgt sich der Bildhauer Winfried Kirches, der sich als Obstallationskünstler bezeichnet. Zentrale Themen des Künstlers sind der menschliche Körper und die Frage nach Bindung und Bande. www.Kirches-Ban.de
tOm Sonnentrommler ist Thomas Grube: Als DERGRUBE arbeitet der freischaffende Musiker, Filmproduzent, Vocalcoach, Stimmbildner und Entschleunigungskünstler mit ganz großen nationalen und internationalen Stars zusammenarbeitet. u.a. für den Eurovision Songcontest. www.tom-sonnentrommler.de und www.dergrube.de

"Die Geburt der Sonnentrommel" legt den Schwerpunkt auf Inhalt, Authentizität und wertfördernde Entschleunigung" Foto: Thomas Grube

Bildquellen: Thomas Grube


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)