Interview mit dem ‚Frauenversteher’: Comedian Carsten Höfer am 30.09.11 im Kölner Bürgerhaus Stollwerck

carsten-hoefer-frauenversteher-tagesabschlussgefaehrte_500x280px
Es scheint, als ob wir nur auf ihn gewartet hätten…

Carsten Höfer ist der Frauenversteher. Wo bitte findet man heute noch so einen Typen?

Jetzt präsentiert sich der Gentleman unter den Kabarettisten mit seinem preisgekrönten Programm Frauenversteher im Theater 509. Im ThirtyUp-Interview spricht Höfer über sein Geheimnis im Umgang mit Frauen (und Männern) …

Früh übt sich, wer ein 'Frauenversteher' werden möchte...

Große Schwester – große Prägung

Er weiß, wie es ist eine Frau zu sein. Denn aus ihm spricht die Erfahrung. Mit den Frauen kennt er sich aus – weiß, wie Frauen fühlen und denken seit er in seinen Kindertagen von der sechs Jahre älteren Schwester „zwangsfeminisiert“ wurde. Mit Schleifchen im Haar und Röckchen um die Hüften hat sie ihn angekleidet – und fotografiert. Hätte sie doch eigentlich lieber ein kleines Schwesterchen gehabt.

Carsten Höfer versteht die Frauen – ihre Sehnsüchte, ihre Gedanken, ihre Art zu kommunizieren. Und er versteht auch die Männer – ihre Freundschaften, Leidenschaften und ihre Art zu feiern.

Wie geht man oder frau also um mit dem anderen Geschlecht? Höfers eigenen wissenschaftlichen Untersuchungen rund um die Mann/Frau-Problematik haben wir seine Lösungshilfen zu verdanken: nachvollziehbar und anwenderfreundlich. Wenn das kein guter Anfang ist…

ThirtyUp meint:

Wenn wir den Frauenversteher nicht zufällig schon bei uns zu Hause haben – was sicher einem Glücksfall gleicht, so hilft vielleicht ein spätes Prägungsprogramm: Den eigenen Aspiranten einfach einpacken, mitnehmen und gut zuhören lassen. Dann wird das gewiss noch was mit der Geschlechterverständigung.

Tipp: Unbedingt ansehen!

Ort: Bürgerhaus Stollwerck (Anfahrt)

Datum: Freitag, 30. September 2011

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: VVK 14 € (Kölnticket, zzgl. Gebühren), AK 17 €

Mehr:

www.buergerhaus-stollwerck.info

www.carsten-hoefer.de

INTERVIEW

Interview mit Comedian Carsten Höfer (www.carsten-hoefer.de), bekannt aus der PRO7 Sketch Show und diversen TV-Auftritten, zur Zeit auf Deutschlandtour mit seinem preisgekrönten “Frauenversteher” und dem neuen Programm “Tagesabschlussgefährte”. ThirtyUp hat den vielseitigen Entertainer, Moderator und Gentleman unter den Kabarettisten befragt:

© Carsten Höfer

TU-Redaktion: Herr Höfer, als 6-jähriger „zwangsfeminisiert“, in der 10. Klasse als „Macho-Arschloch“ tituliert und heute: „Frauenversteher“ – ein weiter Weg… Selbstheilungsprozess oder Überlebenstraining?

Höfer: Das Leben läuft nicht immer so wie man es sich selber vorstellt. Ich sehe das positiv. Dank meiner Schwester habe ich frühe Einblicke insbesondere in weibliches Kommunikationsverhalten gewinnen können. Und die gebe ich gerne weiter. Ich höre immer wieder von Zuschauern: „So haben wir das noch nie gesehen! Lustige Tipps & Tricks!“ . Die meisten erkennen sich dabei selbst wieder.
TU-Redaktion: Sie sind Gentlemen-Kabarettist, was dürfen wir in Ihrem Programm „Frauenversteher“ also erwarten? Zuckerwatte für die Damen und eine kalte Dusche für die Herren?
Höfer: Keines von beidem oder das Beste aus beiden Welten. Beide Geschlechter werden sich wieder erkennen. Ich möchte mit meinem Programm ein wenig zum gegenseitigen Verständnis der Geschlechter beitragen. Mit einem Schuss Ironie, aber ohne Angriffe unter die Gürtellinie. Da ist auch `ne Menge Wahrheit zu erkennen. Einmal saß ein Zuschauerpaar im Publikum, das sich vorher gestritten hatte. Die Karten hatten sie schon vor ihrem Streit gekauft. Die Frau gestand mir später: „Du hast meine Beziehung gerettet!“. Sie erkannten sich und den Auslöser des Streits an diesem Abend wieder. Später haben die beiden geheiratet und wollten mich sogar zu ihrer Hochzeit einladen. Also: Fröhliche Unterhaltung zum Mitnachhausenehmen, manchmal Lernen und durchaus mit Harmonieeffekt!
TU-Redaktion: Herr Höfer, haben Sie schon Spontan-Heiratsanträge von Damen nach einer Vorstellung erhalten?
Höfer: Nein (lacht), das noch nicht. Da sind Frauen dann doch nicht so impulsiv. Positive Rückmeldungen freuen mich, aber soweit geht es dann doch nicht. Dafür kommen viele Zuschauer gerne wieder, entdecken Teile meines Programms neu, da ich auch immer wieder einiges improvisiere.

Interview: Martina Troyer

Bildquelle: © Carsten Höfer

Weitere Infos zu Spieldaten und -orten unter: www.carsten-hoefer.de

LINKTIPPS

Theater 509 im Bürgerhaus Stollwerck

Das Theater 509 im Gebäude des Bürgerhauses Stollwerck ist seit zwanzig Jahre ein Kleinod für Kleinkunstliebhaber in Köln.

Kleinkunst ganz familiär © Theater 509 im Bürgerhaus Stollwerck, Köln

Regionale und überregionale Künstler begeistern das Publikum hautnah in familiärer Atmosphäre des kleinen Theaters. Mehr als 150.000 Gäste, insgesamt über 3.360 Abendveranstaltungen hat das Theater im größten Kölner Bürgerhaus seit September 1991 schon verzeichnen können. Viele junge, talentierte Nachwuchstalente waren auf der Kleinkunstbühne des Theaters 509 erstmals in Köln zu erleben. Darunter so bekannte Künstler wie Kaya Yanar, M.M. Profitlich, Hertha Schwätzig oder Oropax.

Auch ThirtyUp hat sich dort schon umgesehen…

Kleinkunst im Theater 509 auf ThirtyUp:

Review: Uli Böttcher “Ü40 – die Party ist zu Ende!”

Im Interview: Wer ist Uli Böttcher?

Bildquelle: © Bürgerhaus Stollwerck


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.