Buchtipp für den Reisekoffer: ‚Die zehn besten Tage meines Lebens‘ – Adena Halpern

Noch keine 30 und schon im siebten Himmel! Als Alex, 29, nach einem tödlichen Autounfall im siebten Himmel landet, ist sie hin und weg! Doch hat sie sich den 7. Himmel auch verdient?

Ein Blick zurück auf die zehn besten Tage ihres Lebens soll klären, ob sie wirklich dort bleiben darf. Und so bleibt ihr nichts anderes übrig, als schonungslos und unverkrampft ein riskantes Resümée zu ziehen …

Ein Buch, so leicht wie eine Sommerbrise, so schonungslos und ehrlich wie ein Blick in den Spiegel nach einer durchfeierten Nacht. Eine Lektüre für den Sommerurlaub: Leichte Kost für zwischendurch,  unterhaltsam & witzig, die aber auch ein bisschen nachdenklich macht …

Die Leichtigkeit des Seins

Mitten aus dem Lebens gerissen, um im siebten Himmel glücklich anzukommen… Ein bisschen stolpert man hinein in den Roman von Adena Halpern um die junge Protagonistin Alex, deren Leben im Himmel erst so richtig aufregend zu werden scheint.

Doch die Skepsis der geneigten Leserin über all zu viel oberflächliches Gehabe mit viel Pomp und vermeintlichen Frauen-Fantasien in Form übergroßer Schuhschränke und unbegrenzter Shopping-Möglichkeiten darf nach und nach schwinden. Denn erst mit Auftauchen von Alex‘ Schutzengel kehrt die nötige Nachdenklichkeit in den Himmel ein. Und damit Alex‘ Sorge, ob sie den siebten Himmel mit all seinem Luxus, mit Liebe und Versöhnung so auch verdient haben mag.

Leicht ist nicht immer einfach

Mit der Niederschrift der zehn besten Tage ihres Lebens beginnt sie – notgedrungen – sich mit ihrem bisherigen, allzu kurzen Leben auf Erden auseinander zu setzen. Ganz neue Erkenntnisse stellen sich ein, über sich, über Sinn und Zweck von Luxus, Eigenständigkeit, Verantwortung und das Leben.

Nach und nach entsteht ein neues Bild von Alex, dem It-Girl, der Lasterhaften, der Naiven, aber auch Großzügigen und lässt die Leser teilhaben an der neuen Nachdenklichkeit und ihrer gewonnenen Weisheit: das Leben anzunehmen, Chancen zu nutzen und mehr als nur einmal innezuhalten. Um dann, wenn es soweit ist, mit dem Wissen aus dem Leben zu gehen, dass man (es) gelebt und geliebt hat, Liebe geben und empfangen durfte.

SHOPPING-TIPP:

 

ThirtyUp meint:

Genau die richtige Reiselektüre für die Urlaubszeit. Ein Roman, der sich leicht und locker liest und erst nach und nach seine Reife und Fülle entwickelt. Wie ein gutes Glas Wein, an einem lauen Sommerabend auf der Terrasse mit Freunden genossen. Na denn, Prost! Zum Wohl und auf einen kurzweiligen, beschwingten Lese-Genuss.

„Die zehn besten Tage meines Lebens“, Adena Halpern (Heyne Verlag, 2008 u. 2010), Taschenbuch, UVP ab7,95 €

Buchcover: © Heyne Verlag


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)