„Das verschlägt mir glatt die Sprache!“ – ThirtyUp-Tipps bei Heiserkeit nach den tollen Tagen

Zu viel gefeiert, gesungen und gelacht? Das kann schon mal auf die Stimme schlagen und man krächzt am nächsten Tag wie ein Rabe. Das Sprechen tut sogar weh?

Mit diesen Tricks und Hausmitteln sind Sie garantiert wieder ganz schnell bei Stimme!

Warum versagt die Stimme?

Wenn der Hals plötzlich kratzt und die Stimme sich anfühlt, als hätte man Schmirgelpapier geschluckt, liegt meist eine Stimmbandreizung vor. Lautes Reden, Gröhlen, singen oder starker Nikotin-Konsum, alles Dinge, die an Karneval gar nicht so unüblich sind, können die Stimme überbeanspruchen. Die Stimmbänder können nicht mehr richtig schwingen, sie schwellen an, die Stimme wird rau, der Kehlkopf ist angeschlagen und schlimmstenfalls entzündet. Zurück bleibt eine unschöne Reibeisen-Stimme. Jeder Laut verursacht ein Druckgefühl auf dem Kehlkopf.

TIPP: Diese Kräuter helfen gegen Heiserkeit!

Malventee - hilft bei Heiserkeit (weitere Tipps auf www.thirty-up.de)

Malve: Tee aus Malvenblättern lindert Halsbeschwerden, Heiserkeit und Reizhusten. Bitte auf Apothekenqualität achten, da Malventee aus dem Supermarkt Hisbiskus- aber keine Malvenblüten enthält.

Eibisch: Die extrem verträgliche Wurzel des Eibisch schützt die Rachenschleimhäute vor Schädigungen. Sie wirkt abwehrsteigernd und entzündungshemmend. Es gibt sie als Sirup in der Apotheke.

Eberesche: Besonders schleimlösend und daher bei Heiserkeit wunderbar wirkt die Eberesche oder auch Vogelbeere genannt. Die Unverträglichkeit der rohen Vogelbeere wird durch Trocknen oder Erhitzen aufgehoben. Die getrockneten Beeren kann man über den Tag verteilt essen um die Stimmbänder geschmeidig zu halten.

Myrrhe: Schmerzstillend und bakterientötend wirkt das getrocknete Harz des Myrrhebaums. Für den Mund- und Rachenraum wird es gerne als alkoholische Tinktur verwendet.

5 bewährte Tipps gegen Heiserkeit

  1. Viel trinken!
    Alles, was die Stimmbänder befeuchtet, tut nicht nur gut sondern hilft auch gegen die reibnesienstimme. Mineralswasser, Kräuter- und Früchtetees sowie Zitrone eignen sich besonders. Bitte niemals eiskalte oder heiße Getränke trinken. Auch Kaffee ist ungeeignet, da er austrocknend wirkt. Ein besonders tolles Hausmittel ist Brombeertee. Sänger und Sprecher schwören darauf.
  2. Frischluft tanken!
    Auch über die Atemwege sollten Sie Feuchtigkeit im Sinne von Frischluft tanken denn das kommt Ihren Stimmbändern zu Gute. Darum gehen Sie ins Freie und verhüllen Sie Ihren Hals gut. Gerade in der kühlen Jahreszeit sind beheizte Wohnräume oft zu trocken. Luftbefeuchter können zur Verbesserung des Raumklimas beitragen. Oder Sie stellen einfach eine große Schüssel heißes Wasser auf die Heizung. Zur Not gehen auch feuchte Tücher.
  3.  Halsbonbons lutschen!
    Ideal sind Salbeibonbons, die entzündungshemmend wirken und Hals- sowie Schleimhäute beruhigen. Isländisch Moos-Pastillen mildern Reizungen und Heiserkeit. Ebenso sind Emser Pastillen (ohne Menthol!) sehr wirksam. Alle zwei bis drei Stunden sollte eine Pastille gelutscht werden. Auch entsprechende Hals- und Rachensprays haben sich bewährt. Zum Beispiel Emser.
  4. Gurgeln Sie!
    Dieses alte Hausrezept hat schon so manche Stimme wiederhergestellt: Besorgen Sie sich losen Salbeitee oder Holundersaft aus der Apotheke. Immer in kleinen Schlucken trinken. Die Gerbstoffe im Salbeitee haben zusammenziehende Wirkung; die ätherischen Öle wirken entzündungshemmend. Oder Sie probieren mal „DAS gesunde PLUS Gurgellösung 250 ml ca. 2,95 € aus dem DM-Markt“
  5. Räuspern und Flüstern vermeiden!
    Versuchen Sie, so wenig wie möglich zu räuspern. Auch Flüstern wirkt eher kontraproduktiv. Die Stimmbänder werden dadurch noch mehr strapaziert. Gegen nächtlichen Hustenreiz wirken homöopathische Globuli des Mittels Hyoscyamus. Nach Überanstrengung der Stimme ebenfalls geeignet Phosphorus; bei Räusperzwang Spongia.

Sollte die Heiserkeit nach der Anwendung diverser Hausmittel nicht verschwinden und länger als 10-14 Tage anhalten, dann suchen Sie bitte einen HNO-Arzt auf. Dieser verschreibt Ihnen ggf. einige Stunden beim Logopäden um die Stimme wiederherzustellen.

Beliebte Hausmittel, die wirken UND schmecken

  • Äpfel und Quark bringen Samt auf die Stimme – Hausmittel aus der Küche gegen Heiserkeit
  • Röstapfel mit Zucker: Das schmeckt sogar noch. Schälen Sie 2-3 Äpfel und schneiden diese in kleine Stücke. Anschließend braten Sie diese in einer Pfanne heiß an und würzen sie gut mit Zucker. Guten Appetit!
  • Quarkwickel: Tragen Sie ausreichend Quark auf ein feuchtes Tuch dick auf. Dann drücken Sie das Tuch mit dem Quark an den Hals und wickeln ein weiteres trockenes Tuch darüber. Lassen Sie das Ganze über Nacht einwirken. Gute Besserung!
    Infokasten: Diese Kräuter helfen gegen Heiserkeit

Produkttipp: Schnelle Hilfe aus der Apotheke verspricht das Emser Hals- und Rachenspray (20 ml kosten 5,99 € UVP).

Bildquelle: Emser®

Foto im Tipp: © LianeM – Fotolia.com


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

2 Kommentare zu “„Das verschlägt mir glatt die Sprache!“ – ThirtyUp-Tipps bei Heiserkeit nach den tollen Tagen”

  1. Hallo Marina,
    vielen Dank für Dein Lob! Freut uns, dass Du bei ThirtyUp fündig geworden bist und wir als Party- und Lifestyle-Magazin auch mal in Sachen „Hausmittel“ informieren konnten. Wir als Redaktion würden uns freuen wenn Du öfter bei ThirtyUp vorbei schaust und vielleicht findest Du auch bei den Ausgeh- oder Party-Tipps das eine oder andere…
    Alles Liebe!

    Herzliche Grüße
    Christiane

  2. Hausmittel sagt:

    Hausmittel – genau mein Thema. Danke für diesen Post dazu. Der Blog ist klasse. Hier werde ich ab jetzt öfter mal reinschauen. Danke und liebe Grüße, Marina.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)