Review: Genüsslich Netzwerken – kulinarisches Kochevent der XING Regionalgruppe Köln

Die Aussicht auf gemeinsamen Kochen in angenehmer Atmosphäre, den Duft von Gänsebraten & Co. sowie gemütliches Beisammensein hatte mit uns weit mehr als 40 Teilnehmer angezogen. 

Was die Gäste mit Hilfe des Teams um die „Kochfee“ Birgit Winzer erwartete und wie das 4-Gänge-Menü ankam…


Die XING Regionalgruppe Köln lud zum genussvollen gemeinsamen Kochen ein (wir berichteten) und über 40 Teilnehmer kamen voller Neugierde auf neue Tipps und Anregungen zur weihnachtlichen Küche. Das Hotel The New Yorker im Kölner Stadtteil Deutz hieß die Gäste denn auch herzlich willkommen in der Kochschule der Unique Gallery, einer der Event-Räume, die das Design- und Tagungshotel für private und geschäftliche Anlässe zu bieten hat. Nach einem Glas Prosecco zur Begrüßung läutete Ellen Kamrad, Co-Moderation der XING-Gruppe und professionelle Veranstaltungsmanagerin gemeinsam mit der „Kochfee“ Birgit Winzer und ihrem Team den Abend ein, den sie nun bereits zum dritten Mal organisiert hatte: Zubereiten und genießen eines 4-Gänge-Menüs für interessierte Teilnehmer, darunter einige „Wiederholungstäter“,  unter professioneller Anleitung, begleitende Getränke während der Veranstaltung, viele interessante Tricks und Kniffe aus der Profi-Küche sowie ein Booklet mit Rezepten aller gemeinsam bereiteten Speisen zum Nachkochen. 

Erst kochen, dann gemeinsam genießen

Zuerst stand auf der Speisekarte gebratene Entenbrust auf Feldsalat mit Cranberry-Vinaigrette, gefolgt von Zitronengrassuppe mit Vanille-Chicoree Ravioli. Als Hauptgang sollte es Gänsebrust und -keule mit Rotkohl, Grießknödeln und Bratapfel geben. Abschließend ein Orangen-Quark-Mousse mit Orangenfilets. „Hmh – lecker“ stand es den Teilnehmern auf der Stirn und den Lippen geschrieben. Jetzt konnte es also losgehen. 

Alle Kochfreunde teilten sich in vier Gruppen auf: Die Rezepte zum Einlesen lagen aus, doch das Profiteam der Kochfee hatte natürlich auch schon einiges vorbereitet. Da köchelte der Soßenfont, die Gänsekeulen warteten auf ihren Ofengang – bei der Teilnehmerzahl wäre ohne Vorbereitung sicher der schon großzügig bemessene Zeitrahmen gesprengt worden. 

Tipps & Tricks von Profis gut erklärt

Die Kochfee Birgit Winzer erklärt Tricks & Kniffe bei der Zubereitung © www.thirty-up.de

Zuerst erfuhren wir, wie die Entenbrust fachmännisch V-förmig eingeschnitten und vom Knochen befreit wird. „Oh, das sieht aber einfach aus“ dachte ich mir und war überrascht, dass das anschließende Fettablösen so viel leichter ging. 

Maike (38) aus Bonn hatte sich denn auch genau das erhofft: Praktische Tipps, wie man sie beim Selberkochen gut gebrauchen kann: „Genau das koche ich zu Weihnachten für meine Eltern 1:1 nach.“ So schenkte sie sich und ihren Eltern diesen Kochkurs zum Eigengebrauch zu Weihnachten. Eine gute Idee!  „Ich bin eigentlich nicht so die Ofenprinzessin“, setzt Maike nach und startet durch zum Zubereiten der Grießklöße.

Sonja (31), die eigentlich aus Hildesheim kommt und seit gut einem Jahr in Köln lebt erzählt: „Ich koche selber sehr gerne. Dazu noch Leute kennenlernen und soziale Kontakte knüpfen, das stand bei mir hier im Vordergrund“. 

Auch Marcus und seine Frau, die beide nicht unmittelbar  über XING zur Veranstaltung gekommen sind, lieben es zu kochen. „Wir wollten uns hier Anregungen von Profis holen – und in netter Atmosphäre mal mit anderen zusammen kochen, das ist doch viel geselliger“. 

Fleißig wuseln Männer und Frauen gemeinsam um die Koch- und Arbeitsplatten, schlagen zum Beispiel die Eier, mehlen die Hände, um Grießklößchen zu formen oder helfen beim Anrichten. Zwischendurch ein Glas Wein und ein nettes Gespräch aufgreifen und am Tisch fortsetzen – für jeden ist das Passende dabei. Die einzelnen Gänge werden immer wieder gemeinsam serviert, unterstützt vom Profiteam und überall hört man gemütliches Plaudern und Lob für das gemeinsam Gekochte. 

Unser ThirtyUp-Test-Fazit: 

Ein empfehlenswertes Kochevent zum Lernen, Kontakte knüpfen und Netzwerken in lockerer Atmosphäre . Die Teilnehmerzahl ist mit etwas über 40 recht hoch und führte immer wieder dazu, dass so mancher Gast eher in der hinteren Reihe stand. Die Aufteilung in zwei kleinere Gruppen bei solch hohen Anmeldezahlen wäre zukünftig sicher hilfreich, was uns Ellen Kamrad auch vor Ort bestätigte. Dies hatte sich allerdings erst kurzfristig ergeben, wie zu erfahren war, da manche Buchungen auch über XING hinaus getätigt wurden. Dank flexibler Reaktionen auf allen Seiten konnten sich die Veranstalter dem großen Interesse jedoch schnell anpassen.

Ein Lob für die gute Organisation durch die XING-Co-Moderatorin und das „Kochfee“-Team rund um Birgit Winzer: Geduldig, gut verständlich und mit vielen guten Tipps gespickt leitete das Team an und sorgte so für einen gelungenen und kulinarisch anspruchsvollen Abend. 

Bilder und Eindrücke in unserer Fotogalerie: 


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)