Shopping zum 1. Advent: Letzter Verkaufsoffener Sonntag 2010 in der Kölner City

Wenn die hiesigen Weihnachtsmärkte den Endspurt zum Weihnachtsfest einläuten, kann sich der Kölner nicht nur auf leckeren Glühwein und beginnende Adventsstimmung freuen…

Die Kölner Cityhändler laden ein zum letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr.

Von 13 Uhr bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte rund um Deutschlands beliebteste Einkaufsmeilen auf der Schildergasse und der Hohe Straße, um Kölnern und Touristen aus dem Umland, der Region oder aus dem Ausland noch einmal Gelegenheit zu einem vorweihnachtlichen Sonntags-Shopping zu geben.

Weihnachtsartikel wie Handys und Co., Textilien, Bücher, DVD’s etc. locken zum legeren Einkaufen am Wochenende. Danach lohnt sich ein Besuch auf einem der sieben Kölner Innenstadt-Weihnachtsmärkte, die zum Teil bereits ab 22. November ihre Tore geöffnet haben.

Tipp:

Parkhäuser der Kölner Innenstadt und deren aktuelle Auslastung findet man hier.

Fröhliches Weihnachts-Shopping wünscht die Redaktion!

Bildquelle: © www.koelntourismus.de


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

2 Kommentare zu “Shopping zum 1. Advent: Letzter Verkaufsoffener Sonntag 2010 in der Kölner City”

  1. Guten Morgen lieber Markus,

    ja, ja, Du hast Recht:-)! Der Mensch ist schon manchmal bizarr! Da sehnt er sich einerseits nach Romantik und Besinnlichkeit, aber als Weihnachtsgeschenke landen eben doch moderne Kommunikationsmittel unterm Baum und keine Kerzen. Die hängen eher dran. Und da der Handel das nun mal traditionell aufzugreifen weiß, versteht er unter Weihnachtsartikeln eben solche, die sich als Geschenke besonders gut verkaufen…

    Aber nun gibt’s am nächsten Sonntag für alle nochmal eine Chance „zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen“: Erst schön shoppen, dann mit vollen Einkaufstüten zum Glühweintrinken… Und sicher wechselt dann noch der ein oder andere „traditionelle“ Weihnachtsartikel (also was Du romantisch und sicher richtigerweise darunter verstehst;-) seinen Besitzer und findet sich als Baumschmuck oder Tischdeko in Wohnungen und Häusern wieder.

    Dann ist wirklich für jeden etwas dabei:-)

    Sei nochmals ganz herzlich gegrüßt aus der Redaktion.

  2. Markus sagt:

    Moin, moin,

    tja, die modernen Zeiten ….

    Da sieht man mal wie gegensätzlich das heute ist: Einerseits Euer Artikel über die besinnliche Vorweihnachtszeit und die beschaulichen Weihnachtsmärkte, andererseits „shopping“. Das klingt wie Alltagshetze. Und dann das: „Weihnachtsartikel wie Handys“ – hallo? Handys als Weihnachtsartikel? Was ist mit Baumschmuck, Lichterketten oder gar Kerzen???

    ABER: Wie immer habt Ihr für jeden etwas: Der Homo modernus wird sich über diesen Artikel freuen, der Homo romanticus über den anderen.

    Also: Trotz Einzelkritik unter dem Strich ein Lob

    In dem Sinne
    beschauliche oder erfolgreiche Vorweihnachtszeit, je nach Gusto
    Der Markus

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)