2. Beethovenball im Bonner Kameha Grand: Maskenball zugunsten Sterntaler-Bonn e.V.

Bonn als Ludwig van Beethovens Geburtsstadt ist weltweit einzigartig.  Was also liegt näher, als einen Beethoven Ball zu Ehren des „größten“ Sohnes der Stadt zu veranstalten und dabei auch noch Gutes zu unterstützen?

Wie der Maskenball an alte Traditionen anknüpft und was es zu erleben gibt …

Sehr gesellig waren die Beethovens und ließen kein Fest und keinen Ball aus. Geheimnisvoll, dramatisch, erotisch waren die Maskenbälle zur Zeit des Kurfürsten Clemens August. Nicht umsonst hielt sich der legendäre Casanova dort so gerne auf.

2. Bonner Beethovenball festlich im Kameha Grand

Das Kameha Grand, einzigartig in seiner Architektur, Philosophie und dem Interieur, versehen mit allen begehrten nationalen und internationalen Preisen 2010 und 2011, ist für die Veranstalter daher genau die richtige Location um die Atmosphäre und die schöne alte Tradition der Maskenbälle hier im Rheinland wieder aufleben zu lassen.

Der Ballabend startet festlich mit dem Beethoven-Sekt des Weinguts Geschwister Köwerich. Die Frankfurter Kultband THE GYPSYS sorgt dafür, dass die ganze Nacht durch getanzt werden kann. Bei der üppig ausgestatteten Tombola zugunsten Sterntaler-Bonn e.V. warten wertvolle Preise auf ihre neuen Besitzer. Bill Mockridge führt die Gäste als Conferencier humorig durch den Abend.

Das Event verspricht ein gesellschaftliches Highlight auf dem Bonner Parkett mit Gästen aus ganz Europa zu werden.

Karten unter www.beethovenball-bonn.de , bei Bonnticket oder telefonisch unter 0228-9250869.

Ort: Kameha Grand, Bonn

Beginn: ab 19 Uhr

Preis: 107,50 €  inkl. Sektemfang, 3 Gänge Gourmet Menu. (von jeder verkauften Karte gehen 10 € an den Sterntaler-Bonn e.V.) – VVK & Gebühren beachten –

Bildquelle: © www.beethoven-ball.de – Pressebild


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)