Preview: Chicarias Cologne @ Wartesaal; Freitag, 24. September mit Mic Donet

Wenn am Freitag die Chicarias im Wartesaal ihren zweiten Geburtstag feiert, hat sie gegenüber der parallel stattfindenden Coconut-Party einen Vorteil: Für Fans von DJ Markus Stabel fällt da die Wahl nicht wirklich schwer. Denn Stabel, der lange Zeit auf der Coconut der Garant für housige Clubsounds war, legt nun bei der Chicarias auf. Doch nicht nur das könnte ein Argument für den Besuch dieser noch etwas unentdeckten Party-Perle sein…

Mit Mic Donet hat die Chicarias wieder einen höchst interessanten Live-Musiker für die Partygäste gewinnen können: Mic Donet ist bekannt dafür, sein Publikum mit einer Mischung aus 70er Jahre Soul, gepaart mit Klassik und Rock zu fesseln. Ein Live-Performer, stimmgewaltig und sanft zugleich. Man darf gespannt sein auf einen Künstler, der sich stimmlich und persönlich sehr symphatisch präsentiert.

Reizvolle Party-Mixtur

Seit zwei Jahren bietet diese Partyreihe neue Impulse im Kölner Nachtleben: Vielleicht ist es die Mischung aus Live-Acts, erstklassigen DJ’s, groovigen Beats und zum Teil sehr aufwendigen Dekorationen, die die Chicarias Cologne so reizvoll macht. Einem partyfreudigen Publikum ab etwa 25 Jahren wird damit ein Partyformat präsentiert, das stylish und gleichermaßen anspruchsvoll daher kommt.

Der Veranstalter der Chicarias, Lars Gode, ist auch Gründer der Charity-Community dolphinsclub.de, die Hilfsprojekte unterstützt. Ein Teil der Erlöse aus der Party kommt dabei unmittelbar diesen Projekten zugute. Der DolphinsClub bietet keine Clubmitgliedschaften im herkömmlichen Sinne an, sondern die Mitglieder fördern mit ihrer Teilnahme an der Party caritative Hilfsprojekte. Zur Zeit engagiert sich der Charity-Club für die Erforschung der Delfintherapie im Rahmen eines Forschungsprojektes der Universität Würzburg. Ziel des Projektes ist es herauszufinden, ob diese nicht ganz unumstrittene Therapieform wissenschaftlich nachweisbar wirksam ist. Dabei gilt es, die Wirkungsweisen zu untersuchen und Therapieansätze zu entwickeln – und gleichzeitig erkrankten Kindern und deren Familien Unterstützung zu geben.

Erst Charity – dann Chicarias

Entstanden ist die Partyreihe ursprünglich aus dem Unterstützungsgedanken heraus: Seit 16 Jahren organisieren die Veranstalter Partys und Events. Dazu Lars Gode: „Immer wieder wurden wir von Stammgästen angesprochen, dass es viel zu wenig Möglichkeiten gibt, wo man fernab von Masse statt Klasse und Junggemüse niveauvoll feiern und abtanzen kann. Aber etwas Besonderes, etwas Außergewöhnliches sollte es sein – etwas mit Sinn!“

So entstand ein Partykonzept des gehobenen Anspruchs mit caritativem Hintergrund, was dieser Party etwas Besonderes verleiht. Eine empfehlenswerte Idee, die das Partypublikum indirekt in den Unterstützungsprozess einbindet: Ein gutes Gefühl für den Partygast, wenn feiern & tanzen auch gleichzeitig anderen zugutekommt.

Die Infos im Überblick:

Ort: Alter Wartesaal

Eintritt: im Vorverkauf 10 €, Abendkasse 15 € (Achtung, Xing-Mitglieder! Special offers!)

Beginn: 21.30 h

Dresscode: stylish chic

Musik: Ein Mix aus House- und Clubsounds – mit DJ Marcus Stabel (Afterjobparty Köln/Bonn, ehemals Coconut, HALLE Tor 2) u. DJ Danial (Yamabooki Rec.)

Website: Chicarias Cologne

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)