Abtauchen im Alltag: Babor Day-Spa / Köln-Junkersdorf

Manchmal muss es einfach etwas mehr sein, ein kleines bisschen Luxus mitten im Alltag – einfach so und ganz ohne Grund. Doch, mindestens einen Grund gibt es: Es tut gut und bringt wieder neue Energien. Mein Besuch im Babor Beauty Day Spa in Köln-Junkersdorf hat meine Freundin und mich für einige Stunden aus dem Alltag gehebelt….

Warum nicht öfter, hab ich mich gefragt

Wir hatten Glück mit dem Wetter. Es regnete und der Himmel war wolkenverhangen, grau in grau. Genau richtig für eine Wellnesseinheit, – dann mag ich Massagen und wohltuende Düfte besonders gern. In geschmackvollen Räumlichkeiten aus cremeweiß, dunklem Holz-Parkett und mit einem dezenten Asia-Touch ließen wir den Alltag vor der Tür links liegen.

Für Freundinnen wird bestens gesorgt

Ruhe und Entspannung unter Bhuddas Blicken...

Meine Freundin und ich hatten die sogenannte Double Treatment Suite gebucht: Ein großzügiger Massageraum mit zwei Liegen. Leise Musik stimmte uns schon mal auf unser Ritual ein. Praktisch: Die Dusche im Behandlungsraum ersparte das lästige Über-den-Gang-Hüpfen-im Eva-Kostüm. Privatsphäre garantiert. Die beiden Profi-Kosmetikerinnen beträufelten uns mit angewärmtem Öl, das sie synchron in die gestresste Haut einmassierten. Anschließend fuhren sie über die Muskelpartien mit warmen Lavasteinen. Ich war erstaunt, wie soft und glatt sich die Steine anfühlten, wie wohltuend sie sich meinem Körper anpassten. Auch die Reflexzonen der Füße und das Gesicht wurden in die wohltuende ShiTaoBehandlung, einer Mischung aus Shiatsu-Griffen, Aromatherapie und Hot-Stone einbezogen. Mich durchzog ein wohliges Gefühl. Mein persönlicher Schwebezustand hatte begonnen.

Schwebezustand nach der Behandlung

Zwei Stunden konnten wir uns dem Ritual hingeben. Der feine Duft des Aroma-Body-Waters aus grünem Tee und Ginseng liegt mir jetzt noch angenehm in der Nase. Ich habe sogar freiwillig aufgehört zu reden. Und das will schon etwas heißen. Das Nachruhen, wie man so schön sagt, habe ich voll ausgekostet. Stundenlang hätte ich noch so liegenbleiben können. Auf einer Skala von 1-10 hätte ich der Anti-Stress-Wirkung die volle Punktzahl gegeben. Nach der Behandlung hatte ich zeitweise das Gefühl, für einige Zentimeter über dem Boden zu schweben. In Zeitlupentempo zogen meine Freundin und ich uns an. Wir wollten nicht wirklich aus dem Behandlungsraum raus, zu schön waren das Entspannungsgefühl und der uns umgebende Duft. Anschließend gab es noch ein Getränk, Grün-Tee oder Wasser und super-leckere frische Obsthäppchen aus Melone, Ananas und Traube. Nur langsam bewegte ich mich aus dieser Beauty-Oase fort. Ich wollte das angenehme Schwere-Gefühl noch eine Weile auskosten. Der Himmel war immer noch grau, dafür hatte ich aber ein verräterisches Buddha-Grinsen im Gesicht.

Infos:

Link: Babor Spa

Öffnungszeiten:

Mo. bis Sa.:       9.00 Uhr bis 21:00 Uhr
Sonntag:          11.00 Uhr bis 20:00 Uhr

Shi Tao Behandlung: 120 Minuten: 139 EUR

Ausstattung: 9 Behandlungsräume auf über 220 Quadratmetern

Kosmetik: Alles von Babor

Preisniveau: Gehoben

Angebote: Zum Beispiel Businesstreatments, Kinder-Wellness, Anti-Aging-Behandlungen, Medical Beauty, Körperliftings, Angebote für Herren

Parken: Kostenlose Parkplätze hinter dem Spa und in der Tiefgarage

INTERVIEW

ThirtyUpMagazin-Chefredakteurin Christiane Prang im Gespräch mit Claudia Heise, Inhaberin des Babor Beauty Spa in Köln:
Claudia Heise und Peter Schmidinger, Babor Day Spa, Köln

Inhaberin Claudia Heise mit Babor-Chefvisagist Peter Schmidinger im Babor Beauty Spa, Köln

TU-Redaktion: Frau Heise, die Räume des Babor Day-Spa und die darauf abgestimmten Behandlungsangebote scheinen einem bestimmten Konzept zu folgen. Welche Philosophie liegt Ihrem Beautyinstitut zu Grunde?
Heise: Der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen steht bei uns im Mittelpunkt. Darum setzen wir auch hohe Maßstäbe an Qualität, Service und Flexibilität. Die Haut ist bekanntlich das Organ der Seele, daher ist unser Behandlungskonzept ganzheitlich ausgerichtet, was sich natürlich auch in äußerlicher Schönheit und Attraktivität widerspiegelt.
TU-Redaktion: Gibt es in Ihrem Hause besondere Behandlungs-Schwerpunkte?
Heise: Aufgrund unseres umfangreichen Angebots ist es immer schwierig von einzelnen Schwerpunkten zu reden. Der Fokus liegt bei uns aber auf einer Mischung aus Entspannung, Kosmetik und Problemzonenbehandlung.
TU-Redaktion: Frau Heise, welche Behandlungen werden von Ihren Gästen bevorzugt gebucht?
Heise: Das ist ganz unterschiedlich. Von der klassischen Beauty-Anwendung über Massagen aus aller Welt bis hin zu Day-Spa-Treatments nehmen unsere Kunden die Vielfalt der Möglichkeiten wahr. Wir bieten unseren Gästen kleine Auszeiten aus Beruf und Alltag, die garantiert in jeden Terminkalender passen. Sehr gerne kommen Frauen mit ihrer besten Freundin zu uns und buchen die Double Treatement Suite.

Interview: Christiane Prang – Bild: © Babor


Kommentare und Pings sind im Moment nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.

Gefällt Dir Thirty-Up-Magazin? Dann folge uns! :-)